akupunktur
akutaping

akupressur

Im Rahmen meiner Hebammentätigkeit biete ich Akupunktur und Akutaping an,

dazu habe ich habe eine spezielle Weiterbildung für Hebammen zu Akupunktur

und chinesischen Medizin (TCM) absolviert, 2003 die Prüfung abgelegt und

bilde mich in regelmäßigen Abständen weiter im Thema fort.

 

Die Termine dauern ca. 45 Minuten, sie finden bei ihnen zu Hause oder in den

Räumlichkeiten der Physiotherapiepraxis Johannßen statt. Es handelt sich im eine IGEL-Leistung,

die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten nicht. 

 

Eine Sitzung kostet 20€ zuzügl. Materialkosten.

 

Die Akupunktur/ das Taping kann unter anderem folgende Beschwerden lindern: 

 

Schwangerschaftsübelkeit

Kopfschmerzen

Geburtsängste

Rückenschmerzen

Schlafprobleme

Narbenschmerzen

Wassereinlagerungen

 

 

Die geburtsvorbereitende Akupunktur kann den „Reifungsprozess“ am Muttermund begünstigen. Man beginnt in der 36. Schwangerschaftswoche und nadelt ein Mal pro Woche bis zur Geburt 

 

Wendungshilfe bei Steißlage ist ein weiteres Feld der TCM, melden sie sich frühzeitig (34.SSW) und halten sie Rücksprache mit ihrem Gynäkologen, ob „Moxen“ in Frage kommt.

 

Es gibt kaum Nebenwirkungen. Ich nadle vor allem an den Unterschenkeln und am Ohr. Bitte trinken und essen sie ausreichend vor unserem Termin. 

 

Schwere Grunderkrankungen (Bluthochdruck, Epilepsie …. ) sind Kontraindikationen für die Akupunktur

 

Meine Kapazitäten sind begrenzt, bitte melden sie sich frühzeitig.

 

 

 

pfeil-schwanger.jpg